Fünf Stylingtipps mit diesen dir jedes Outfit gelingt

May 13, 2017

Ich verrate euch einige Tipps, mit diesen euch jedes Outfit gelingt. Sie sind einfach umzusetzen und helfen euch täglich bei der Auswahl. 

 

 

 


Hier alle Tipps zum Ausdrucken:

 

1. Proportionen

Es ist wichtig, dass du Proportionen richtig einhältst und richtig einsetzt: Ausgewogenheit ist hier von Bedeutung. Grob gesagt gilt die Regel – entweder unten oder oben weit.

 

2. Monochrome Outfits

Seit einiger Zeit sind monochrome, resp. Outfits in einer Farbe sehr aktuell. Sie müssen nicht schwarz sein, dürfen z.B. auch ganz in rot, grün, beige, grau usw. daherkommen. Bleibe ruhig auch bei Schuhen und Accessoires in der gleichen Tonalität. Das wirkt sehr edel.

 

Damit auch bei einer Tonwahl das Outfit spannend bleibt, kannst du gut mit den Strukturen von Stoffen, unterschiedlichen Materialdicken oder mit verschiedenen Qualitäten spielen. 

 

3. Setze ein Akzent

Lasse ruhig einem Akzent bei deinem Outfit den Vortritt. Somit erhält dieses Kleidungstück die nötige Aufmerksamkeit. Wenn du z.B. spezielle auffällige Schuhe wählst, dann bleibe mit den restlichen Kleidungsstücken eher ruhig. 

 

Auch ist Out sich von Kopf bis Fuss in Designerkleider zu kleiden. Kombiniere z.B. Designer Pieces zu Vintagestücken. Das ist cool.

 

4. Suche Vorbilder

Wenn du nicht ein Stylist von Beruf bist, dann hast du vielleicht nicht immer super viele Ideen wie du deine Outfits zusammenstellen kannst. Dann empfehle ich dir nach Inspirationsquellen zu suchen.

 

Hierfür sind zwei gute Möglichkeiten:

  • Du kannst auf Instagram unter #outfitoftheday oder #streetstyle suchen und alle Outfits die dir gefallen als Screenshots auf deinem Mobile sammeln.

  • Oder du eröffnest dir ein Pinterstkonto und erstellst da verschiedene Ordner z.B. Job, Privat, Ausgang, Ferien, usw. und sammelst dann verschiedene Inspirationsbilder von den Outfits, die dir gefallen.

 

Folge hier ruhig deinem Bauchgefühl. Wenn du ein Outfits siehst, welches du toll findest und es dir ein gutes Gefühl vermittelt – dann sofort abspeichern. Wir sind immer sehr kritisch mit uns selber. Deshalb lasse bei der Suche den Kopf aussen vor. Folge nur deinem Herzen/Bauchgefühl und sammle ruhig alle Outfit-Bilder die dir spontan gefallen.

 

Erst in einem zweiten Schritt, kannst du nochmals die gefundenen Outfits überprüfen, ob sie dir auch stehen würden. Ziehe bei diesem Vorgang ruhig eine Vertrauensperson bei (beste Freundin, Mutter, Vater,..), die ehrlich ist und dir eine zweite Meinung geben kann.

 

 

5. Wähle die Outfits im Vorfeld

Stelle die Outfits im Vorfeld zusammen. Am morgen früh im Halbschlaf kann nicht einmal ein Profi stets ein gutes Outfits wählen. Dann hat man die Tendenz immer das Gleiche anzuziehen.

 

Deshalb wähle für die Zusammenstellung deiner Outfits einen ruhigen Moment, wo du genug Zeit hast und sehr wichtig dabei - dich gut fühlst. Wähle keine Outfits wenn du genervt, traurig, deprimiert bist. Die Outfits werden dann auch so.

 

Nehme dir entweder am Vorabend Zeit dein Outfit zusammenzustellen oder du kannst auch am Wochenende gleich mehrere Outfits für die kommende Woche wählen. Dann hast du auch Zeit einige deiner Inspirationsfotos anzuschauen und ein paar neue Kombinationen auszuprobieren.

 

 

 

Das sind meine fünf Tipps, mit denen dir deine Outfit-Wahl gelingen wird.

 

Wenn du Fragen hast, schreibe mir auf info@tatjanakotoric.com oder unter Kommentare.

 

Ich freue mich und wünsche viel Spass beim Kombinieren.

 

Deine Tatjana

Tatjana

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Fashion Ausbildung

AUSBILDUNG FASHION STYLIST

& PERSONAL SHOPPER 

 

Diese Blogbeiträge könnten Dich auch interessieren:

Please reload

TATJANA KOTORIC
STYLINGEXPERTIN
STYLINGCOACH 
ZELTWEG 48  
8032 ZÜRICH  
SCHWEIZ
info@tatjanakotoric.com
@2019 Tatjana Kotoric