Shoppingtipp: Mailand, diese charmante Stadt

June 16, 2016

Doppelklick auf die Karte, wenn du sie vergrössern oder drucken willst. Und hier kannst du den ganzen Text ausdrucken. 

 

Laut den vielen Danke-Schön-Mails machen meine Reiseberichte vielen von euch grosse Freude. Deshalb möchte ich die veröffentlichte Reihe mit einer Stadt ergänzen, die in meinen Augen nicht die schönste, aber sicherlich eine der wärmsten ist. Und damit meine ich nicht die Temperaturen. Die Menschen in Mailand sind immer zum flirtenaufgestellt, spielen gekonnt mit der Mode, sind Meister des Geniessens und das natürlich bei gutem Essen. Ich liebe diese Stadt.

Hier einige meine Lieblings Spothighlights und viele Tipps. Ich werde diese Liste immer wieder  ergänzen.

 

Transport

SBB – Reist mit dem Zug an. Es ist die angenehmste Art nach Mailand zu kommen. Seit neuem sind neun Züge täglich von Zürich nach Mailand unterwegs – modern und bequem. Und wenn ihr euch die erste Klasse gönnt, profitiert ihr am Platz vom Restaurant-Service.

 

Unterkunft

Hotel Straf (Nr. 11) – sehr zentral gelegen, moderne Einrichtung, grosszügige Zimmer und eine tolle Bar. Sehr empfehlenswert.

 

Hotel Gran Duca di York (Nr. 15) – zentral gelegen, charmante Beratung, sehr grosszügige Zimmer und super Breakfast.

 

Shopping

La Rinascente (Nr. 10)– grosses Einkaufshaus mit sehr vielen bekannten Designern. Man findet hier alles was man braucht: von Kleidern, über Beauty bis zu Kleinmöbeln. Das Haus bietet eine enorme Auswahl. Mir persönlich ist das Haus zu gross für eine Shoppingtour. Trotzdem möchte ich es euch nicht vorenthalten. Wenn man in Mailand ist muss man dieses Geschäft wenigstens einmal besuchen.

 

Excelsior (Nr. 8)  – dieses tolle Geschäft mag ich besonders gerne. Es bietet viele tolle bekannte Designern mit einer selektionierter Auswahl und ansprechender Warenpräsentation. Im Parterre kann man sich beim Accessoires und Beautybereich immer wieder von neuem inspirieren lassen. Die Schuheabteilung ist zwar nicht riesig, aber sehr ansprechend

 

 

Max & Co (Nr. 12) – zeigt immer wieder schöne Kollektionen. Der Store in Mailand hat immer inspirierende Schaufenster und wunderbare Kleiderstücke. Unbedingt vorbei schauen.

 

&other Stories (Nr. 9) – Da es in Zürich diesen Store noch nicht gibt, besuche ich ihn im Ausland immer gerne. Ich mag die Schuhe und Accessories am meisten.

 

 

Marco Shows (Nr. 16)   – besitzt vier Stores in Mailand. Sie verkaufen in Italien produzierte Schuhe mit einem sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis.

 

Corso Como (Nr. 22)  – dieser Store ist ein Mix aus einer Gallery, Restaurants und Kleiderstores. Wenn ich in Mailand bin, da muss ich dahin. Es ist unglaublich inspirierend hier auch nur zu stöbern und sich inspirieren zu lassen.

 

 

 

Eine Freundin aus Milano empfahl mir den Momonì Store (Nr. 21) zu besuchen, der sich in der Nähe vom 10 Corso Como befindet. Hier erwarten euch schöne Schnitte, eine nette Atmosphäre und ein gutes Preis-/Leistungverhältnis. Unbedingt vorbeischauen.

 

Coiffeure 

Cut Hair (Nr. 20) : Man munkelt, dass Frauen bei innerlichen Veränderungen auch die Haare schneiden oder färben lassen. Bei mir kommt diese Lust nach einer Veränderung oft beim Reisen. So auch dieses Mal. Während meiner Einkaufstour in Mailand sah ich einen wilden Bob in dem neuen Lookbook eines Modelabels und da wusste ich, dass die Zeit für einen neuen Haarschnitt gekommen ist. Ich forderte mein Glück heraus und wagte mich spontan in den mailändischen Coiffeursalon Cut Hair, in diesem ich den charismatischen Besitzer Francesco kennenlernte. Ein gebürtiger Apulianer („Absatz“ vom italienischen Stiefel :-)), der seit 20 Jahren in Mailand wohnt, wie er mir stolz erzählte. Und wie kein anderer hantierte er mit meinen Haaren wie ein grosser Künstler. Ganz intuitiv und in kürzester Zeit kreierte er meine gewünschte Frisur. Überglücklich lobte ich sein Können. Und da zeigte mir Francesco sein Arbeitsbuch und einige seiner besten Arbeiten für Vogue, GQ und vielen andere Modezeitschriften. Mein Glück liess mich an diesem Tag eindeutig nicht im Stich. Uns seither gehe ich wenn immer möglich auf einen Besuch beim Francesco. 

 

Restaurants & Bars

Empfehlenswert sind viele der Restaurants & Bars entlang dem Naviglio Kanal (Nr. 18) . Vorallem im Sommer. Einfach vorbei gehen – die Atmosphäre und das gute Essen geniessen. In Mailand geht man erst nach 20 Uhr Abendessen. Ab 18 Uhr gibt’s dafür in den meisten Bars zu den Drinks auch ein Aperobuffet inklusive. Für Drinks mag ich MAG Café sehr gerne (Nr. 17).

 

 

 

Valentino Vintage (Nr. 5) – dieses charmante Restaurant ist einer meiner Lieblinge in Mailand. Neben gutem Essen, ist das Interieur und die Bedienung hervorragend.

 

Einer meiner Lieblingsrestaurants im Mailand ist das Da Giacomo (Nr. 2). Da ist das Essen und der Service einfach top! Dementsprechend ist es immer gut ausgebucht. Somit unbedingt reservieren.

 

 

Gleich neben an ist Giacomo Bistro (Nr. 3)– dieses Restaurant empfehle ich vor allem wegen der tollen Atmosphäre und den schönen Mailänder/innen, die man hier trifft. Natürlich sind auch das Essen und die Drinks hervorragend.

 

 

Papermoon (Nr. 7) – ein Klassiker in Mailand. Immer voll und immer einen Garant für gutes Essen. Ich bevorzuge dieses Restaurant zum Mittagessen. Probiert hier den Artischocken Salat mit Parmesan und dem warmen Pizzabrot.

 

 

13. Gugino (Nr. 1) ist ein tolles Fischrestaurant und ist praktisch nur von Einheimischen besucht. Der Pianist im Hintergrund rundet die südländische Atmosphäre perfekt ab. 

 

 

Tratoria Torre Di Pisa (Nr. 19) liegt im Zentrum und ist gut auch zu Fuss erreichbar. Es ist ein sympathisches Lokal mit Spezialitäten aus der Toskana und einer tollen Weinkarte. 

 

Isola Die Sapporo (Nr. 4) ist ein traumhaft gutes sardinisches Fisch-Restaurant (ausgezeichneter Fisch und Meeresfrüchte).Der  Service ist sehr gut. Einheimische lieben dieses Restaurant auch, deshalb ist reservieren empfehlenswert.

 

 

 

Nabu (Nr. 13) – sehen und gesehen werden. Und dabei gut trinken und essen. Das kann man im Nobu ganz bestimmt. Und danach im Sousoul im Armani Privè Club (Nr. 14) tanzen gehen – dieser befindet sich im selben Gebäude wie das Nobu. Besonders im Sommer sehr hübsch.

 

 

 

Dolce Gabbana Martini Bar (Nr. 6) – ehrlich gesagt, hierher habe ich es noch nie geschafft, aber viele meiner Freunde lieben diese Bar. Ist sicher einen Besuch wert – auch ich werde diesen nächstes Mal nachholen.

 

Ich wünsche euch viel Spass beim Reisen und Shoppen.

Eure Tatjana

 

Fotos: blog.camper.com,  b-klyn.it, capitaniomanagement.it, essentaste.com, excelsiormilano.com, italyluxuryhotel.it, swiss.com, vogue.it,    zomato.com

Share on Facebook
Please reload

Fashion Ausbildung

AUSBILDUNG FASHION STYLIST

& PERSONAL SHOPPER 

 

Diese Blogbeiträge könnten Dich auch interessieren:

Please reload

TATJANA KOTORIC
STYLINGEXPERTIN
STYLINGCOACH 
ZELTWEG 48  
8032 ZÜRICH  
SCHWEIZ
info@tatjanakotoric.com
@2019 Tatjana Kotoric