Tipps für ein gelungenes Outfits – Teil 1

April 2, 2016

Beim Styling ist es so wie beim Kochen – Übung macht den Meister. Je mehr du ausprobierst und dich wagst, desto mehr Sicherheit, Erfahrung und Lockerkeit wirst du beim Zusammenstellen von deinen Outfits bekommen.

Es gibt einige Grundregeln die du beachten solltest, damit das Zusammenstellen von tollen Outfits einfacher fällt. Schau rein.

 

 

 

Tipps zum Ausdrucken:

 

TIPP 1: ORDNUNG

ORDNUNG IST DIE GRUNDLAGE FÜR EIN GUTES STYLING. 

Es ist unmöglich ein gutes Styling zusammen zu stellen, wenn du dich zuerst durch den Schrank wühlen musst. Die Artikel sollen schön zusammen gefaltet oder aufgehängt sein. Nur so kannst du die richtigen Kleidungsstücke herauspicken.

Tipp für kleine Schränke: häng mehrere möglichst gleiche Artikel übereinander – z.B. drei bis vier weisse Bluse auf einen Bügel.

 

UNORDNUNG IM SCHRANK GLEICH UNORDNUNG IM HERZEN

JAPANISCHES SPRICHWORT

 

TIPP 2 SAISONAL

NUTZT DIE SAISONALE AUSSORTIERUNG UM ALLE KLEIDER WIEDER ANZUPROBIEREN UND DEN SCHRANK AUFZUFRISCHEN

Falls Du die Möglichkeit hast, also einen Stauraum hast, dann wäre jetzt der richtige Moment um die Winterartikel in den Keller oder im Estrich zu verstauen. So kommen deine Sommersachen besser zur Geltung. Auch empfehle ich dir alle Sommersachen kurz anzuprobieren und aufzubügeln.

 

IN DEN SCHRANK GEHÖREN NUR DIE KLEIDER, DIE PASSEN UND DIE DU AUCH TRÄGST!

 

Wichtig: alles was du seit einem Jahr nicht mehr getragen hast gehört nicht mehr in deinen Schrank. Befreie dich von unnötigem Ballast und lasse den Platz für die Kleider, die du auch wirklich trägst.

 

TIPP 3 KLEIDERBÜGEL

EINHEITLICHE BÜGEL SORGEN SCHON MAL FÜR RUHE IM SCHRANK

Jede Kundin, die diesen Tipp umgesetzt hat, war begeistert von der Wirkung. Es ist etwas Kleines, aber enorm wirksames. Schon alleine einheitliche Bügel bringen Ordnung und Ruhe in den Schrank. Holzbügel sind edel und die Kleider rutschen nicht ab. Falls Du nicht viel Platz hast, würde ich dir weisse Kleiderbügel empfehlen.

 

TIPP 4 SORTIEREN

SORTIERT NACH ARTIKELGRUPPEN, DANN NACH FARBEN – ES BRINGT RUHE UND ÜBERSICHT

Über die richtige Sortierung im Schrank gibt es verschiedene Ansichten. Solltest du einen kleinen Schrank haben, dann kannst du auch zuerst alles nach der Farbe, dann innerhalb der Farbe nach den Artikeln sortieren.

 

Ich selber bevorzuge das sortieren nach den Artikeln (T-Shirt, Hose, Jupes), dann innerhalb der Artikelgruppe nach den Farben (von hell bis dunkel). Diese Methode empfinde ich einfacher für die Zusammenstellung der Outfits, da du z.B. bei der Suche nach dem passenden T-Shirt alle Shirts nebeneinander hast und sehr schnell das passende finden kannst.

 

In einer Woche folgt der zweite Teil in diesem ich dir mehr Tipps über Inspirationswände, Zusammenstellen von Outfits und der Anwendung von Fotos gebe.

 

Solltest du weitere Tipps wünschen oder Fragen haben, schreibe mir auf info@tatjanakotoric.com

 

Bis dahin wünsche ich dir viel Spass beim Aufräumen.

 

Deine Tatjana

 

 

 

Share on Facebook
Please reload

Fashion Ausbildung

AUSBILDUNG FASHION STYLIST

& PERSONAL SHOPPER 

 

Diese Blogbeiträge könnten Dich auch interessieren:

Please reload

TATJANA KOTORIC
STYLINGEXPERTIN
STYLINGCOACH 
ZELTWEG 48  
8032 ZÜRICH  
SCHWEIZ
info@tatjanakotoric.com
@2019 Tatjana Kotoric