Trend: Li Edelkoort „The Labour of Love“

April 19, 2016

 

Wenn Li Edelkoort, eine der bekanntesten Trendforscherinnen der Welt, die Trendinfo durchführt, dann hört die Modewelt aufmerksam zu. Nachdem sie an einer ihrer letzten Veranstaltungen die Fashionwelt für tot erklärt hat, prophezeiht sie spätestens in einem Jahr „The Labour of Love“.

 

 

 

 

Kleider, die so hart arbeiten wie wir selbst; Bekleidung, die so spektakulär ist, dass sie keine Erklärung braucht.

 

do what you love

love what you do

 

Die Kleider werden laut Li Edelkoort in einem Realitätscheck geprüft: Technische Aspekte werden wichtig, praktische und handliche Details bei den Schnitten unausweichlich.

 

Die Workwear wird künftige Trends inspirieren und wir bauen einzelne Elemente in unsere Kleider ein. Activewear empfindet die  Trendforscherin so wichtig, dass sie einzig diesem Thema einen ganzen Block widmet.

 

Als ich ihr zuhörte, dann fühlte sich diese Zukunftsprophezeihung für mich ganz gut an. Ich hoffte schon länger, dass sich Modewelt dem neuen Zeitgeist anpasst und laut Li Edelkoort wird das bald so sein. Ich freue mich jetzt schon sehr darauf!

 

Dieses Video zeigt die Richtung auf, in welche sich die Fashionbranche laut Li Edelkoort entwickeln wird. Da es mich sehr inspiriert hat, möchte ich es mit Euch teilen.

 

 

 

Hier einige den wichtigsten Aussagen für Herbst/Winter 17/18 von Li Edelkoort:

  • Hochwertige Qualitäten und spezielle Materialen werden einen wichtigen Platz einnehmen. Auch der Mix unter den verschiedenen Oberflächen, Materialien und Dicken ist wichtig

  • Strick, auch grober, wird unheimlich wichtig – auch als Hose, Kleider, Jacken

  • Wir suchen Handgemachtes und Unikate – und erstellen sie teilweise  auch selber

  • Wir lernen aus Activewear und möchten Kleider, die gut aussehen, aber uns zudem in unserem Leben optimal unterstützen

  • Wir werden die Kleider nicht mehr Anlass spezifisch tragen. Nicht die Stylingregeln, sondern unsere Gefühle entscheiden darüber was wir tragen. Ein elegantes Kleid ist auch tagsüber am Arbeitsplatz richtig, ein joggingähnlicher Anzug trägt man auch im Opernhaus, usw.

  • Volume wird wichtig, wie auch der Schichtenlook

  • Medaillen, Embleme, Maschen warden resp. bleiben wichtig

  • Es werden sehr viele helle Töne getragen. Viel Weiss, Pastelltöne, Sandfarben und verschiedene Grautöne sind zu sehen. Sie werden oft in verschiedenen Nuancen auch untereinander als vollständiger Look getragen.

  • Das Schwarz wird von Dunkelblauen und Braunentönen abgelöst

  • Jeansblau, von tiefem Navy bis zum blassem Indigo, wird oft eingesetzt. Hier sieht man auch Overalls und Uniform-Details

  • Wichtige Farben sind Orange, Gelb, Grün und Violett

  • Metallic bleibt, wird aber als Akzent eingesetzt

 

 

Share on Facebook
Please reload

Fashion Ausbildung

AUSBILDUNG FASHION STYLIST

& PERSONAL SHOPPER 

 

Diese Blogbeiträge könnten Dich auch interessieren:

Please reload

TATJANA KOTORIC
STYLINGEXPERTIN
STYLINGCOACH 
ZELTWEG 48  
8032 ZÜRICH  
SCHWEIZ
info@tatjanakotoric.com
@2019 Tatjana Kotoric